Termine - Heimatverein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Termine

Termine


HVE Veranstaltungen für das erste Halbjahr 2019


Sehr geehrte Damen und Herren,
wir möchten Sie mit unserem neuen Programm bekannt machen und laden Sie
zur Teilnahme herzlich ein:

                                                                                    


Montag, 18. Februar 2019       

                                                                                                                                              
19.00 Uhr Pfarrheim St. Apollonia, Heckstraße Jahreshauptversammlung


Samstag, 23. Februar 2019



13.50 Uhr Treffen im Foyer des Centre Charlemagne am Katschhof, eigene Anfahrt                                                                                                                                                        (Jacken und Taschen [größer als DINA4] bitte vorher gegen € 1,- Pfand in einem Schließfach deponieren) Pratschjeck op Fasteloovend – Karneval in Aachen. Wir werden in 12 Etappen durch die Geschichte des Karnevals in Aachen und in der
Region geführt. Es gibt viel zu sehen, zu hören und sogar zum Anfassen: eine Jukebox mit Karnevalshits, Orden, einen Kiosk mit Zeitungen zum Durchblättern, eine echte Bütt als Hörstation, die riesengroße Wagenfigur eines Gardistender Prinzengarde,ein Wohnzimmer mit Fotoalben, eine Litfaßsäule mit Sessions-Plakaten etc.                                                                                                                                                                            Es können bis zu 15 Personen teilnehmen, die Kosten für Eintritt und Führung betragen € 6,- pro Person.
Es ist eine Anmeldung erforderlich bis zum 09. Februar 2019 oder Telefon (0241) 55 07 11 (ggf. den Anrufbeantworter nutzen), oder rolf.strauss@gmx.net                  
In der Innenstadt ist es schwierig, Tische zu reservieren, daher ist keine Einkehr vorgesehen.                      
Wir können aber ggf. spontan versuchen, in einem Café Platz zu finden.
                                                                      
Organisation: Rolf Strauß, Führung: Museum Centre Charlemagne




Samstag, 16. März 2019




                                                                                                                                              

13.00 Uhr ab Vereinshaus  Nirmerstrasse,
Fahrt mit dem PKW (Fahrgemeinschaften) zur Landsynagoge Titz-Rödingen
Im Zusammenhang mit der Buchherausgabe „Spuren jüdischen Lebens in Eilendorf“ organisiert der HVE die Führung:
Die Ullmanns-Jüdisches Leben auf dem Land: Familie–Religion–Alltag  Der Gemeindevorsteher Isaak Ullmann ließ 1841 auf seinem Grundstück eine Synagoge für die jüdischen Familien in Rödingen und den umliegenden Dörfern erbauen.
Die Rödinger Synagoge ist das einzige weitgehend im Originalzustand erhaltene jüdische Gotteshaus im westlichen Rheinland.Nach der Führung ist eine Einkehr vorgesehen.Es können bis zu 15 Personen teilnehmen, die Kosten betragen € 7,- pro Person.  Es ist eine Anmeldung erforderlich bis zum 28. Februar 2019. Anmelden können Sie sich auch per email:rolf.strauss@gmx.net                                                                         
Organisation: Rolf Strauß, Führung: LVR Rödingen




                            

Montag 29.April 2019


19.00 Uhr, Pfarrheim St.Apollonia, Heckstraße Vortrag mit Lichtbildern
Der Friedensvertrag von Versailles 1919
- Chance oder unerträgliche Hypothek für das Deutsche Reich und die junge Demokratie ?
Mit dem friedensvertrag vom Juni 1919 endete der erste Weltkrieg für das Deutsche Reich nach mehr als vier Jahren  Krieg, wie man ihn sich nicht hatte vorstellen können.Die Siegermächte legten der deutschen Delegation einen Vertrag zur Unterschrift vor, der die schlimmsten Befürchtungen bei weiten übertraf und- quer durch alle Parteien- zunächst auf radikale Ablehnung stieß.Der Vertrag belastete in erheblichen Maße die deutsche Wirtschaft und die Politik der jungen Weimarer Republik.
Aber bot der Friedensschluss im Verlauf der folgenden Jahre nicht auch Ansätze und Chancen, den Krieg und die Feindschaft mit den Nachbarn endgültig zu überwinden?Oder lief  die Entwicklung zwangsläufig  auf das dritte Reich und einen neuen Krieg hinaus ?
Referent: Matthias Bartz


Samstag, 04. Mai 2019     


 

13.00 Uhr ab Vereinshaus Nirmerstraße, Fahrt mit dem PKW (Fahrgemeinschaften).                             
Halbtagesfahrt zur ehemaligen Abtei Mariawald/Heimbach. Im September 2018 hat die Mönchsgemeinschaft der Trappisten ihr weit über die Grenzen der Eifel hinaus bekanntes Kloster Mariawald in Heimbach geschlossen. Das Kloster war über 500 Jahre ein Ort des Gebetes und die Wurzeln reichen bis in das Jahr 1470 zurück.Nach wiederholten Auflösungen des Konvents im Jahre 1795, 1875 und 1941 konnten die Mönche ihr Klosterleben immer wieder zu neuem Leben erwecken, zuletzt im April 1945. Für viele Wanderer und Besucher der Eifel ist und war das Kloster immer wieder eine willkommene Anlaufstelle zur inneren Einkehr und zur körperlichen Erholung. Da das Kloster im Augenblick nicht mehr von Mönchen bewohnt und genutzt wird, besteht die Möglichkeit, das Innere der Klosteranlage zu besichtigen und einen Blick hinter die Klostermauern zu werfen, was bisher kaum möglich war und – sollte eine neue Mönchsgemeinschaft das Kloster beziehen – wahrscheinlich auch nicht mehr möglich sein wird.
Nach der Führung ist eine Einkehr (Kaffee und Kuchen) vorgesehen.                                                                                                                                                                               Führung kostet € 5,- pro Person, es ist eine Anmeldung erforderlich bis zum 28. Februar 2019.
Anmelden können Sie sich auch per email: Bartz.Matthias@gmail.com                
Organisation: Heinz-Jürgen Kaußen, Führung: Förderverein Mariawald


Samstag, 25. Mai 2019,

                                                                                                                                                    


14.00 Uhr ( ! ) ab Vereinshaus Nirmerstraße, Fahrt mit dem PKW (Fahrgemeinschaften)    
Historisches Klassenzimmer Immendorf. In der historischen Schulstube, die sich in der Grundschule in Immendorf befindet, sammelt der Museumsverein nicht nur alte Rechenschieber, historische Lotsenuniformen, Tornister, Katheder, sondern auch Spickzettel, Zeugnisse und Fotos.
Die Teilnehmer dürfen in den hölzernen Bänken Platz nehmen, zu Griffel und Lesefibel greifen, es folgt eine Schulstunde wie zu Kaisers Zeiten.Nach der Führung/Schulstunde ist eine Einkehr vorgesehen.Es können bis zu 30 Personen teilnehmen, die Führung kostet 3,- € pro Person.Es ist eine Anmeldung erforderlich  bis zum 28. Februar 2019.                                                                                                         

Anmelden können Sie sich auch per email: ro-bartz@gmx.de                                                                                                                              

Organisation: Rosemarie Bartz, Führung: Schulmuseum



Bürgerfest in Eilendorf
Freitag, 14. Juni bis Sonntag, 16. Juni
2019 wird wieder ein Bürgerfest durchgeführt. Bitte beachten Sie die Presse.




Freitag ( ! ), 21. Juni 2019

13.00 Uhr ab Vereinshaus Nirmerstraße, Fahrt mit dem PKW (Fahrgemeinschaften)   
Führung durch den Braunkohletagebau Inden   
Nach einer kurzen Einführung im Informationszentrum am Kraftwerk Weisweiler fährt der Betreuer mit der Gruppe in einem Geländebus von RWE Power durch den Tagebau und angrenzende Rekultivierungsgebiete. Insgesamt wird diese Revierexkursion etwa 2 Stunden dauern.Inden ist das kleinste Abbaugebiet des rheinischen Braunkohlereviers. Mit einer jährlichen Kohleförderung von 20 Millionen Tonnen sichert der Tagebau die Versorgung des benachbarten Kraftwerkes Weisweiler. Seine Kohleflöze sind bis zu 45 Meter stark und liegen bis zu 230 Meter unter der Erdoberfläche.
Nach der Führung ist eine Einkehr vorgesehen.

Es können bis zu 30 Personen teilnehmen, die Führung ist kostenlos.

Es ist eine Anmeldung erforderlich bis zum 28. Februar 2019.

Anmelden können Sie sich auch per email: rolf.strauss@gmx.net   
                                                                         
Organisation: Marianne Schneiders, Führung: RWE Power



Samstag 06.Juli 2019


13:00 Uhr ab Vereinshaus Nirmerstraße,Fahrt mit PKW ( Fahrgemeinschaften )
Halbtagesexkursion  zur Haarener Windmühle im Selfkant.
Der Mühlenverein Selfkant wir in diesem Jahr zwar erst elf Jahre alt, seine Schützlinge haben allerdings mehr als 100 Jahre auf den Flügeln.Wir möchten Sie einladen, eine dieser Mühlen ,mittlerweile mehr als 150 Jahre alt, mit uns zu besichtigen.Sie ist eine von vier Mühlen, die noch funktionsfähig sind und an Samstagen bei ihrer Arbeit besichtigt
werden können.Der Verein übernimmt die Führung durch das sicherlich interessante Baudenkmahl und lässt uns an dem Mühlenbetrieb teilnehmen.
Anschließend ist eine Einkehr mit Kaffee und Kuchen vorgesehen.

Der Eintritt kostet 2,00 € pro Person und eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 28.Februar

Anmelden können Sie sich auch mit email : bartz.matthias@gmail.com
Organisation : Matthias Bartz , Führung Mühlenverein



                                                                                                                               


Auf die einzelnen Termine weisen wir auch noch einmal in der örtlichen Presse hin.                       
Bitte besuchen Sie auch unsere Internet-Homepage: www.heimatverein-eilendorf.de
Änderungen sind wie immer vorbehalten.                                                                                                             
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen, insbesondere Wanderungen und Führungen geschieht auf   eigene Gefahr! Eine Haftung seitens des Heimatvereins
bzw. des Leiters ist ausgeschlossen. Anmeldungen zu Veranstaltungen sind verbindlich. Bei einem Rücktritt (Fahrten) kann der volle Preis
nur erstattet werden, wenn ein (e) andere (r) Teilnehmer(in) die Reise übernimmt. Findet sich kein neuer Teilnehmer, können wir leider nur
die variablen Kosten (zum Beispiel Eintrittsgelder)
erstatten. Wir bitten um Verständnis.
Alle Mitglieder/innen sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen, Gäste sind willkommen.      
Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.


Mit den besten Wünschen und freundlichen Grüßen, Ihr Heimatverein Eilendorf 1983 e,V.









Helmuth Kind                                           Matthias Bartz                        der Fahrtenausschuss
(Vorsitzender)                                          (Geschäftsführer)










Stand: 05.02.2019               


 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü