- Heimatverein

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Bitte beachten Sie unter " Termine " unser Programm
für das erste Halbjahr 2018






Matthias Bartz hält am 25.05.2018  20:00 Uhr im Pfarrheim Marienstraße   einen Vortrag

Das Petrusgrab in Rom



 




Unser Bücherbestand ist unter www.archiv.heimatverein-eilendorf.de zu sehen.


Die Eilendorfer Heimatblätter Band 32

"  Spuren jüdischen Lebens in Eilendorf "

können Mittwochs von 9:30-12:30 Uhr

in der Heimatstube ( Weiße Schule an der Kirche )

von den Mitgliedern abgeholt werden.


Oder zum Preis von 19,00€ gekauft  werden.

Bitte beachten:

Liebe Mitglieder und Käufer unseres Buches „Spuren jüdischen Lebens in Eilendorf“

Zuerst möchte ich auf einen Fehler im Buch hinweisen der so nicht hätte passieren dürfen. Auf Seite 175-176 ist ein Artikel abgedruckt der wie sich jetzt heraus stellt von Frau Lange-Rehberg in der Broschüre
„ Nach Auschwitz verzogen Stolberg: Stationen von Nazi-Terror, Verfolgung und Wiederstand im dritten Reich “
erschienen war.Dieser Artikel lag uns als Schreibmaschinenseite vor und haben ihn für unser Buch benutzt ohne darüber nachzudenken wo der Text herkam. Daher wurde Frau Lange-Rehberg nicht als Quelle benannt so wie es mit den anderen Quellenangaben gemacht wurde.  Dies bitte ich hiermit zu entschuldigen. Ich habe mich bei Frau Lange Rehberg schon entschuldigt und mein Bedauern darüber ausgesprochen.
Eilendorf im Februar 2018
Karl Reinard


Auf Seite 98 ist ein falsches Todesdatum bei David Salmang eingetragen.
David Salmang ist, laut Auskunft vom Stadtarchiv Dortmund,
am 19.12.1903 in Dortmund verstorben
Er wohnte zuletzt bei seiner Tochter Sabine in Dortmund.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü